Unser Eine-Welt-Team beim evangelischen Kirchentag in Hamburg vom 1. bis 5 Mai 2013

Am Dienstag, den 30.4. mussten wir am Vormittag den Stand inmitten unzähliger fleißiger Gruppen mit unterschiedlichen Projekten aufbauen. Anschließend konnten wir dann in den Massen an dem Eröffnungsgottesdienst teilnehmen.

Unser Stand war in der Folge sehr gut besucht. Wir konnten Handwerk und Schmuck aus Nicaragua und aus Burkina Faso anbieten. Viele Besucher kosteten unseren gesunden Tee aus Flor de Jamaica von unserem Frauenprojekt aus Chinandega. Alfred Ouoba aus Burkina beeindruckte alle mit seinen Radios aus recyceltem Metall. Er konnte nicht alle Wünsche direkt erfüllen, so groß war der Andrang.

 

In vielen Gesprächen konnten wir von unseren Erfahrungen in Nicaragua und Afrika berichten und unsere Projekte präsentieren.

Die 5 Tage vergingen wie im Flug. Gerne hätten wir mehrere andere Veranstaltungen besucht, die Zeit war knapp. Aber der Einsatz an unserem Stand hat uns allen sehr gut gefallen und uns durch die neuen Kontakte, die wir knüpfen konnten, auch bereichert.

Wir hoffen, beim nächsten Kirchentag wieder dabei sein zu können und bitten alle, die sich interessieren, sich bei uns zu melden.