NICARAGUA

 

Geographische Lage:
Zentralamerika, zwischen Honduras im Norden und Costa Rica im Süden, dem Nordpazifik im Westen und der Karibischen See im Westen.
Hauptstadt: Managua
Nicaragua ist das größte Land in Zentralamerika mit dem größten Frischwasserseen in ZA, dem Lago de Nicaragua und dem Lago de Managua (letzterer sehr verschmutzt)
Klima:im Flachland tropisch, im Hochland etwas kühler.
Naturkatastrophen: Erdbeben, Vulkanausbrüche, Erdrutsche und Hurrikane.
Umwelt: Abholzung der Wälder, Bodenerosion, Verschmutzung des Wassers


Bevölkerung:
Einwohner: 5.465.100
Altersstruktur: 0-14 Jahre: 37,2%
15-64 Jahre: 59,7%
65 Jahre und mehr: 3,1%
Durchschnittsalter: 20,56 Jahre
Bevölkerungswachstum: 1,92%
Geburtenrate: 24,88 Geburten/ 1000
Sterberate: 4,49 Tote/ 1000
Ethnische Gruppen: Mestizen (Indianische Bevölkerung und Europäer): 69%, Weiße: 17%, Afro-Nikaraguaner: 9%, Indianische Stämme 5%
Religionen: Römisch Katholisch 85%, Protestantisch und Freikirchen 15%
Sprachen: Spanisch (offiziell), Englisch und indianische Sprachen an der Atlantikküste
Alphabetisierung: 67,5% der über 15 jährigen können lesen und schreiben

Wirtschaft:
Nicaragua, eines der ärmsten Länder Amerikas, weist ein geringes Pro-Kopf-Einkommen auf, massive Arbeitslosigkeit und gewaltige Auslandsschulden.
In Zahlen:
Bevölkerung, die unter der Armutsgrenze lebt: 50% und mehr
Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung: 54,2%
Verteilung der Arbeitsplätze: Landwirtschaft: 30,5%, Industrie: 17,3%, Dienstleistungen: 52,2%
Landwirtschaftliche Produktion: Kaffee, Bananen, Zuckerrohr, Baumwolle, Reis, Mais, Tabak, Sesam, Soja, Bohnen, Rinder, Schweine, Hühner, Milchprodukte
Industrie Produktion: Lebensmittelverarbeitung, Chemieindustrie, Maschinenbau, Textilverarbeitung, Ölraffinerien, Getränke, Schuhe, Holz
Währung: Cordoba – 15,937 Cordobas = 1 US Dollar

Politik:
Staatsform: Republik
Parteien: PLC (Liberale Partei), FSLN (Sandinisten), PCN (Konservative Partei) u.a.
Derzeitiger Präsident: Enrique Bolanos (Liberale Partei PLC)

Unsere Partnerstadt Chinandega
(wichtige Partner in Europa: Leverkusen, Eindhoven)

Chinandega -Stadt der Palmendächer- ist die drittgrößte Stadt Nicaraguas (120 000 Einwohner), im Nordwesten des mittelamerikanischen Landes gelegen, nahe dem Pazifischen Ozean und am Fuße des höchsten Vulkans Nicaraguas, dem San Cristóbal.
Chinandega ist die größte Stadt der gleichnamigen Provinz, die im Norden an Honduras grenzt. Die „Panamericana“,die berühmte transamerikanische Route von Alaska nach Feuerland, führt durch die Stadt, so dass sich durch die gute verkehrstechnische Anbindung Chinandega zu einem bevorzugten Handelsplatz entwickelt hat.
Drei wichtige Märkte bestimmen das Stadtbild

Die Provinz Chinandega ist überwiegend agrarisch. Hier werden Bananen, Erdnüsse, Sesam, Cashewnüsse und Zuckerrohr angebaut, ferner erhält die Krabbenzucht immer größere Bedeutung. Der aus Zuckerrohr hergestellte Rum „Flor de Caña“ ist der berühmteste Rum Mittelamerikas. Er wird in einem Vorort der Stadt hergestellt.